GCJZ Fulda siteheader

Gesellschaft CJZ Fulda e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Fulda e.V.
Postfach 1145
36001 Fulda

Fon 06 61 / 900 191 73

E-mail Fulda-christlich-juedisch@gmx.de
Homepage www.gcjz-fulda.de

Unsere Bankverbindung:
Konto 1 029 630 bei der Genossenschaftsbank Fulda  BLZ 530 601 80
BIC: GENODE51FUL   IBAN: DE 10 5306 0180 0001 0296 30
 

Speyer

Tagesstudienfahrt

29. Juni 2017


Start: 08:00 ZOB, Fulda
Rückankunft: 20:00 ZOB, Fulda


Auf dem Plan stehen Dom, das alte Jüdische Viertel und das aktuelle jüdische  Gemeindehaus. Weitere Sehenswürdigkeiten wie die  Dreifaltigkeitskirche und die Gedächtniskirche.

Das Jüdische Viertel in Speyer entstand um 1084. Von den Synagogen sind  heute nur noch Mauerreste zu sehen, aber das so genannte Judenbad, das 1126 erstmalig erwähnt wurde, hat die Jahrhunderte überstanden. Besucher können das rund zehn Meter tief gelegene Badehaus über ein tonnengewölbtes Treppenhaus betreten.

Als Speyerer Dom wird der Kaiser- und Mariendom zu Speyer (offizielle Bezeichnung: Domkirche St. Maria und St. Stephan) bezeichnet. Er steht in der rheinland-pfälzischen Stadt Speyer und ist die Kathedralkirche der katholischen Diözese Speyer und Pfarrkirche der Dompfarrei. Nach der Zerstörung der Abtei Cluny während der französischen Revolution ist er die größte erhaltene romanische Kirche der Welt.[1] Er wurde 1925 von Papst Pius XI. in den Stand einer Basilica minor erhoben. Seit 1981 steht er auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes, außerdem ist er ein geschütztes Kulturgut nach der Haager Konvention.

Preis: 30,00 Euro/ erm. 15,00 Euro

Anmeldung bei Wolfgang Link unter:
06650 16 68
Mail: wolfgang-link55@t-online.de