GCJZ Fulda siteheader

Gesellschaft CJZ Fulda e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Fulda e.V.
Postfach 1145
36001 Fulda

Fon 06 61 / 900 191 73

E-mail Fulda-christlich-juedisch@gmx.de
Homepage www.gcjz-fulda.de

Unsere Bankverbindung:
Konto 1 029 630 bei der Genossenschaftsbank Fulda  BLZ 530 601 80
BIC: GENODE51FUL   IBAN: DE 10 5306 0180 0001 0296 30
 

Lyrik gegen das Vergessen - Texte, Gedichte und Lieder aus Ghettos und Konzentrationslagern 1933-1945

Mit Ursula Illert (Texte) und Anka Hirsch (Cello)

09. November 2017


Kapelle des Vonderau-Museums - 19.00 Uhr
Jesuitenplatz 2, Fulda


Keine Zeit, kein Ort scheint ungeeigneter zu sein, Gedichte zu schreiben, als die barbarischen Konzentrationslager der Nationalsozialisten. Doch es gibt sie, die unter die Haut gehenden Texte, verfasst in Auschwitz, Thersienstadt, Buchenwald oder in den verschiedenen Ghettos. Sie legen ein erschütterndes Zeugnis ab von dem Leiden der Menschen.

Es ist das Verdienst des Germanisten Michael Moll, sie gesammelt zu haben. Gemeinsam mit der früheren SPD Europa Abgeordneten Barbara Weiler hat er das Buch "Lyrik gegen das Vergessen" herausgegeben, das im Marburger Schüren Verlag erschienen ist.

Die Schauspielerin und Sprecherin Ursula Illert liest ihre zusammengestellte Auswahl der Texte.
Anka Hirsch hat dazu eine brüchig-assoziative Musik komponiert, die sie auf dem Cello spielt.
Ihre gemeinsame Interpretation ist auch auf CD erschienen, produziert von den Chambrè Stiftung in Lich.

Die Schauspielerin und Sprecherin Ursula Illert und die Musikerin Anka Hirsch arbeiten seit vielen Jahren unter dem Namen: Text+Ton mit musikalisch-literarischen Programmen unterschiedlichster Art zusammen und haben ihren eigenen Stil in Zusammenstellung und Darbietung entwickelt.

Weitere Infos:
www.textpunktton.de